Initiative Inklusion

Initiative Inklusion-
Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsleben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Seit dem Schuljahr 2014/2015 nehmen wir an dem Projekt "Initiative Inklusion" teil. Die obw Emden unterstützt, gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Schüler und Schülerinnen der Abschlussstufen in Hinblick auf ihr späteres Berufsleben.

Ziele der "Initiative Inklusion"
1. Frühzeitige und systematische Berufsorientierung der Schüler
2. Erhöhung der Chancen auf eine Ausbildung oder Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Ablauf der "Initiative Inklusion"
Über zwei Schuljahre hinweg werden die Schüler in Kursen und schulbegleitenden Angeboten gefördert und unterstützt. Dabei sind alle Beteiligten (Schüler, Eltern, Lehrer, obw, ...) mit einbezogen.
Dabei gliedert sich die Maßnahme in drei Module:

Im ersten Modul werden die Kompetenzen, die Interessen und die Fähigkeiten der Schüler ermittelt.
Im zweiten Modul geht es um eine Berufsorientierung. Dabei können die Schüler in drei Betrieben Schnupperpraktika absolvieren und es finden Projekttage zur Vermittlung von beruflichen Grundlagen, zur Förderung der Schlüsselkompetenzen und zur Berufs- und Lebenswegplanung statt.
Im dritten Modul führen die Schüler dann ein dreiwöchiges Betriebspraktikum auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt durch, dabei werden sie durch die Lehrkräfte und die obw unterstützt.

Nach jedem Modul findet eine individuelle Berufswegekonferenz statt, bei der die bisherigen Erfolge festgehalten, neue Ziele vereinbart und die notwendigen Maßnahmen besprochen werden. Dies ist die Voraussetzung für die Teilnahme im nächsten Modul.



Alle oben genannten Informationen entstammen einer Präsentation der obw Emden!
Weitere Informationen zur Arbeit der obw finden Sie hier!